Aktuelles

Beachten Sie bitte folgende Änderungen in unseren Förderrichtlinien, die am 13.11.2017 in Kraft getreten sind:

Neu für alle Antragsteller:

  • Der Nachweis der Gemeinnützigkeit erfolgt in Form eines aktuell gültigen Freistellungsbescheides, den Sie bitte mit dem Antrag auf Projektförderung einreichen. Das Datum des Bescheides darf nicht länger als fünf Jahre zurückliegen.

Neu für unsere Förderpartner:

  • Bitte senden Sie nach Ablauf eines Kalenderjahres eine Zuwendungsbestätigung an die Stiftung. Diese soll den Zweck der Mittelverwendung enthalten. Das entsprechende Formular finden Sie bei uns unter Service .

RheinEnergieStiftung JBW fördert Pilotprojekt am Porzer Berufskolleg

Presseinformation vom 30.01.2018

Berufskolleg Köln Porz
Berufskolleg Köln Porz

Seit Sommer 2017 finden im Zwei-Wochen-Rhythmus vier Schulstunden lang die beiden "Internationalen Förderklassen" des Porzer Berufskollegs statt. Ziel des von der RheinEnergieStiftung Jugend, Beruf/Wissenschaft geförderten Programms ist es, bei den Migranten und Migrantinnen aus unterschiedlichen Herkunftsländern Vertrauen aufzubauen und die Integration in die deutsche Gesellschaft zu unterstützen. In einem 3-Phasenprogramm soll die schulische Arbeit durch sozialpädagogische sowie methoden- und kompetenzfördernde Maßnahmen begleitet werden. Intensives Persönlichkeitstraining soll den Teilnehmenden den Einstieg in die Arbeits- und Wertekultur erleichtern.

Besonderes Augenmerk gilt dem Zusammenhalt der Gruppe, der durch Vertrauensspiele gestärkt wird sowie dem Erwerb der deutschen Sprache. Am 19. Dezember 2017 berichtete die Kölnische Rundschau über das Pilotprojekt und zitierte den Teilnehmer Mohammed: "Wir haben erfahren, dass es keine religiösen Richter und eine Trennung von Religion und Staat gibt. Wir wollen etwas über die Gesetze lernen, was wir dürfen und was nicht." Neben der beruflichen Orientierung schafft das Programm einen kommunikativen Raum, um Fragen über Werte und Kulturen aufzuwerfen und eine Verständigung zu befördern: Ein wichtiger Beitrag für die Integration junger Menschen, die in Deutschland ihre neue Heimat sehen.

In Zusammenarbeit mit der ISWK (Initiative für Sozial- und Wirtschaftskompetenz) werden am Berufskolleg Porz im einjährigen Bildungsgang "Internationale Förderklasse" 38 Schüler und Schülerinnen mit Fluchterfahrung und geringen Deutschkenntnissen unterrichtet, um diese im Anschluss in weiterführende schulische Bildungsgänge oder in eine Ausbildung überzuleiten. Durch das Programm erhalten die Teilnehmenden Einblicke in die Berufswelt und können auf die langjährigen Kontakte des Kollegs zum Handwerk bei der Vermittlung von Praktika, Betriebserkundungen oder Ausbildungsverträgen zugreifen. Auch wenn der fachpraktische Unterricht in den Werkstätten hierbei förderlich ist, stoßen die Lehrer und Lehrerinnen im Umgang mit den Geflüchteten an ihre Grenzen. Die vielfältigen Problemlagen, die sich durch Fluchterfahrung, Traumata und kulturelle Unterschiede ergeben, sollen im Rahmen von drei aufeinander aufbauenden Phasen in der gemeinsamen Arbeit von Trainer, Lehrer und Lehrerinnen sowie Schüler und Schülerinnen bearbeitet werden. Das Projekt unterstützt dadurch sowohl die Integration der Teilnehmenden als auch die Befähigung der Lehrer und Lehrerinnen, diese Module in Zukunft eigenständig durchzuführen.

Weitere Informationen zum Projekt des Porzer Berufskollegs finden Sie unter:

Internationale Förderklassen

Bilder:
Berufskolleg Köln Porz
Für redaktionelle und private Zwecke bieten wir Ihnen unsere Bilder kostenlos zum Download an.
Bei sonstigen Verwendungszwecken bitten wir um Rücksprache. Nutzungsrecht sowie Copyright bleiben bei der RheinEnergie AG.
Folgende Quelle ist bei der Veröffentlichung von Bildmaterial anzugeben: RheinEnergie AG.



Weitere Meldungen:

1,1 Mio. Euro für soziales Engagement, Innovation, Forschung und kulturelle Vielfalt in Köln und der Region - Fördergeldvergabe der RheinEnergieStiftungen

Presseinformation vom 04.12.2017

Die drei RheinEnergieStiftungen haben in ihren Herbstsitzungen rund 1,1 Mio. Euro zur Förderung von sozialen, wissenschaftlichen und kulturellen Projekten in Köln und der umliegenden Region bewilligt. Mit Anschubfinanzierungen werden so innovative Ideen umgesetzt, das kulturelle Leben in Köln und dem Umland gestaltet und gesellschaftlichen Herausforderungen begegnet.

Mehr erfahren

Übersicht der Projektvergabe im Herbst 2017

Aktuelles vom 14.11.2017

In der 39. Stiftungsratssitzung der RheinEnergieStiftung Jugend/Beruf, Wissenschaft vom 13.11.2016 wurden folgende Projekte zur Förderung beschlossen:

Mehr erfahren