Förderanträge

Zweimal jährlich entscheidet der Stiftungsrat über die Vergabe der Stiftungsgelder. Bitte beachten Sie, dass für die Abgabe der Antragstellung ein Stichtag im Vorfeld der jeweiligen Stiftungsratssitzung vorgegeben ist:

Frühjahr 2018: 28. Februar 2018 (Beschlussfassung erfolgt voraussichtlich Juni/Juli 2018)

Herbst 2018: 31. August 2018 (Beschlussfassung erfolgt voraussichtlich November/Dezember 2018)

Dieser Termin gilt grundsätzlich auch für Verlängerungsanträge von bereits laufenden Projekten. Eine Antragstellung ist nur mit unseren Antragsformularen möglich.

Leitfaden für die Antragstellung:

  • Machen Sie deutlich, was neu an Ihrem Projekt ist.
  • Grenzen Sie Inhalte sowohl gegenüber Ihrer sonstigen Tätigkeit
    als auch gegenüber anderen Anbietern ab.
  • Erläutern Sie die Modellhaftigkeit des Projekts.
  • Erklären Sie, wie Sie Ihre Zielgruppen ansprechen und erreichen.
  • Stellen Sie die Nachhaltigkeit des Projekts ausführlich dar.
  • Schreiben Sie bitte in der 3. Person (nicht in Ich- und Wir-Form)

Projektantrag online

Was geschieht im Falle einer Ablehnung?

Durch die begrenzten Fördermittel können nicht alle Projekte gefördert werden. Bei der Auswahl achten wir auf eine ausgewogene Förderung innerhalb der Förderregion, zwischen den Förderschwerpunkten sowie innerhalb der Trägerlandschaft. Es besteht aber im Falle einer Ablehnung die Möglichkeit,

  • Kontakt mit uns aufzunehmen, um die Gründe der Ablehnung zu erfragen
  • gegebenenfalls den Antrag mit Erfolgsaussichten noch einmal stellen zu können

Anträge für die Förderung von wissenschaftlichen Forschungsvorhaben können Sie einmal jährlich bei der Stiftung einreichen:

Herbst 2018: 31. August 2018 (Beschlussfassung erfolgt voraussichtlich im November/Dezember 2018)

Die Anträge sind über die zuständigen Rektorate der Kölner Lehr-, Wissenschafts- und Forschungsinstitutionen an uns zu richten. Dies sind im Besonderen die Universität zu Köln und die Technische Hochschule Köln, mit denen eine besondere Kooperation hinsichtlich des Antrags- und Auswahlverfahrens besteht.

Dieser Termin gilt grundsätzlich auch für Verlängerungsanträge von bereits laufenden Projekten. Eine Antragstellung ist nur mit den Antragsformularen der Stiftung möglich.

Leitfaden für die Antragstellung:

  • Machen Sie deutlich, was neu an Ihrem Projekt ist.
  • Grenzen Sie Inhalte sowohl gegenüber Ihrer sonstigen Tätigkeit
    als auch gegenüber anderen Anbietern ab.
  • Erläutern Sie die Modellhaftigkeit des Projekts.
  • Erklären Sie, wie Sie Ihre Zielgruppen ansprechen und erreichen.
  • Stellen Sie die Nachhaltigkeit des Projekts ausführlich dar.

Projektantrag online

Was geschieht im Falle einer Ablehnung?

Durch die begrenzten Fördermittel können nicht alle Projekte gefördert werden. Bei der Auswahl achten wir auf eine ausgewogene Förderung innerhalb der Förderregion, zwischen den Förderschwerpunkten sowie innerhalb der Trägerlandschaft. Es besteht aber im Falle einer Ablehnung die Möglichkeit,

  • Kontakt mit uns aufzunehmen, um die Gründe der Ablehnung zu erfragen
  • gegebenenfalls den Antrag mit Erfolgsaussichten noch einmal stellen zu können