Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Ehrung für die Arbeit der 180 Grad Wende: Auszeichnung des Geschäftsführers Mimoun Berrissoun mit der Mevlüde-Genç-Medaille

Aktuelles vom 02.06.2020

Am 28.05.2020 wurde Mimoun Berrissoun in der Staatskanzlei in Düsseldorf die Mevlüde-Genç-Medaille von Ministerpräsident Armin Laschet verliehen. Damit wird der Geschäftsführer des Jugend- und Sozialwerk Goethe e. V. und mit ihm sein engagiertes Team für die langjährige Arbeit im Rahmen des Projektes 180 Grad Wende geehrt.

Vier Jahre wurde das Projekt, das auf dem Peer-to-Peer-Ansatz gründet und in Köln mittlerweile ein Netzwerk von über 500 jugendlichen Multiplikatoren umfasst, von der RheinEnergieStiftung Jugend/Beruf, Wissenschaft gefördert. Über 200 Jugendliche konnten so in Ausbildung oder Arbeit vermittelt werden.

Die RheinEnergieStiftung gratuliert Mimoun Berrissoun und seinem Team für die vorbildliche Arbeit und die verdiente Auszeichnung!

Mehr über das Projekt erfahren sie hier.

Die Mevlüde-Genç-Medaille wurde zum zweiten Mal vergeben. Sie geht zurück auf Mevlüde Genç. Sie und ihr Mann Durmus Genç verloren zwei Töchter, zwei Enkelkinder und eine Nichte, als in der Nacht des 29. Mai 1993 vier rechtsextreme Jugendliche Brandsätze in das Haus der Familie Genç in Solingen warfen. 17 Familienmitglieder wurden zum Teil sehr schwer verletzt und leiden noch heute an den Folgen.

Die Landesregierung NRW hat die Mevlüde-Genç-Medaille am 18. Dezember 2018 aus Anlass des 25. Jahrestages des Brandanschlages für besondere Verdienste um Toleranz, Versöhnung zwischen den Kulturen und um das friedliche Miteinander der Religionen gestiftet.


Bei Verwendung der Bilder bitten wir um Rücksprache. Nutzungsrecht sowie Copyright bleiben bei der RheinEnergie AG.
Folgende Quelle ist bei der Veröffentlichung von Bildmaterial anzugeben: RheinEnergie AG.

zurück