Aktuelles

Beachten Sie bitte folgende Änderungen in unseren Förderrichtlinien, die am 21.11.2017 in Kraft getreten sind:

Neu für alle Antragsteller:

  • Anträge nehmen wir ausschließlich von gemeinnützigen Trägern an.
  • Der Nachweis der Gemeinnützigkeit erfolgt in Form eines aktuell gültigen Freistellungsbescheides, den Sie bitte mit dem Antrag auf Projektförderung einreichen. Das Datum des Bescheides darf nicht länger als fünf Jahre zurückliegen.
  • Der Förderschwerpunkt „institutionelle Förderung“ wurde in „Stärkung der künstlerischen Entwicklung“ umbenannt. Darunter fallen weiterhin auch Strukturmaßnahmen und Maßnahmen zur Professionalisierung/Hilfe zur Selbsthilfe. Mit der Umbenennung wird ein stärkeres Augenmerk auf die künstlerischen Zielsetzungen gelegt, die mit der Professionalisierung der Strukturen einhergehen und im Antrag klar definiert werden sollen.

Neu für unsere Förderpartner:

  • Bitte senden Sie nach Ablauf eines Kalenderjahres eine Zuwendungsbestätigung an die Stiftung. Diese soll den Zweck der Mittelverwendung enthalten. Das entsprechende Formular finden Sie bei uns unter Service .


Nächster Einsendeschluss für Ihren Förderantrag:

Herbst 2018: 31. August 2018 (Beschlussfassung erfolgt im November/Dezember 2018)

Der ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2018 geht nach Köln an die Temporary Gallery

Aktuelles vom 06.04.2018

Das Team der Temporary Gallery (re-li): Hartwig Schwarz, Baptist Ohrtmann, Sophie Schattner, Regina Barunke
Foto: Temporary Gallery
Das Team der Temporary Gallery (re-li): Hartwig Schwarz, Baptist Ohrtmann, Sophie Schattner, Regina Barunke Foto: Temporary Gallery

Eine unabhängige Jury wählte die Temporary Gallery in Köln zum diesjährigen Gewinner des mit 8.000 Euro dotierten Preises für Kunstvereine, der seit 2006 von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) in Kooperation mit der ART COLOGNE verliehen wird.

Die RheinEnergieStiftung Kultur hat die Temporary Gallery mit einer Anschubfinanzierung von 2012 bis 2015 gefördert und gratuliert dem Team des Kunstraums herzlich zu der Auszeichnung.
Mehr Infos zum Preis unter kunstvereine.de und zum Programm der Temporary Gallery unter temporarygallery.org

Bilder:
Das Team der Temporary Gallery (re-li): Hartwig Schwarz, Baptist Ohrtmann, Sophie Schattner, Regina Barunke
Foto: Temporary Gallery
Für redaktionelle und private Zwecke bieten wir Ihnen unsere Bilder kostenlos zum Download an.
Bei sonstigen Verwendungszwecken bitten wir um Rücksprache. Nutzungsrecht sowie Copyright bleiben bei der RheinEnergie AG.
Folgende Quelle ist bei der Veröffentlichung von Bildmaterial anzugeben: RheinEnergie AG.



Weitere Meldungen:

NRW Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen und Kulturrat NRW zu Gast bei der RheinEnergieStiftung Kultur

Aktuelles vom 07.03.2018

Die Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Isabel Pfeiffer-Poensgen, war am 6.3.2018 im Rahmen einer Vorstandssitzung des Kulturrats NRW zu Gast bei der RheinEnergieStiftung Kultur. Das Plenum unter Vorsitz von Gerhart Baum, Bundesminister a.D. tagte im Konferenzzentrum der RheinEnergie AG und wurde dort von Frau Prof. Dr. Susanne Hilger, Geschäftsführender Vorstand der RheinEnergieStiftungen begrüßt. Die Geschäftsstelle des Kulturrat NRW ist seit Anfang 2015 bei der Stiftung angesiedelt und wird von Bernd Franke, Referent der Stiftung, und Catalina Rojas Hauser geführt.

Mehr erfahren

"Junges Literaturhaus Köln" veranstaltet Lesungen für Kinder und junge Familien

"Junges Literaturhaus Köln" veranstaltet Lesungen für Kinder und junge Familien

Presseinformation vom 01.02.2018

Vermittlung von kulturellen Inhalten an Kinder und Jugendliche ist ein besonderer Förderschwerpunkt der RheinEnergieStiftung Kultur. Ebenso wie die Vermittlung von medialen Techniken und Errungenschaften ist bei der Bildung der Kinder auch das Lesen von Büchern weiterhin elemantar. So fördert die Stiftung Veranstaltungen, Familien- und Schullesungen des Jungen Literaturhauses Köln. Seit August 2007 beschäftigt sich ein kompetentes Team unter der Leitung von Ines Dettmann mit Literatur, Lesen und Schreiben. Ziel der Projekte ist es, Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 25 Jahren für das Lesen zu begeistern.

Mehr erfahren